Vitamin D_Schilddruese_Sonne_Hashimoto_Schilddruesenunterfunktion
Blog

Vitamin D und Schilddrüse – Die Ursache für Hashimoto & Unterfunktion?

Unsere Schilddrüse ist ein lichtempfindliches Organ und wir benötigen Licht und Vitamin D um ausreichend Schilddrüsenhormone herstellen und umwandeln zu können. Warum entsteht ein Vitamin D Mangel und reicht es aus, einfach Vitamin D-Tabletten oder -Tropfen einzunehmen?

Wie hängt Vitamin D mit unserer Schilddrüsen-Gesundheit zusammen?

Vitamin D ist im eigentlichen Sinne gar kein Vitamin, sondern eher ein Hormon bzw. eine Hormonvorstufe für das Hormon Calcitriol. Calcitriol interagiert wiederum mit unseren Schilddrüsenhormonen

Vitamin D spielt auch eine wichtige Rolle in der Prävention von Diabetes und in der Reduktion freier Radikale. Viele Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion bzw. Hashimoto leiden unter oxidativem Stress und profitieren von antioxidativen Zell-Prozessen, für welche das Vitamin D notwendig ist.

Wenn Hashimoto als Erkrankung vorliegt, ist die Wahrscheinlichkeit eines gleichzeitig auftretenden Vitamin D – Mangels erhöht.² Was jedoch oft übersehen wird, ist dass nicht nur Vitamin D – Mangel die Ursache von Schilddrüsenunterfunktion / Hashimoto sein kann sondern auch andersherum! Sprich: Eine schlechter Gesundheitszustand (z.B. durch eine Schilddrüsenerkrankung, Übergewicht, Mangelernährung) kann zu einem Vitamin D – Mangel führen.

Es reicht jedoch nicht aus, dass das Vitamin D nur in der Haut gebildet wird. Vielmehr muss es in Leber und Niere in die stoffwechselaktive Form umgewandelt und weiter zu den Zellen transportiert werden. Dieser Transport wird oft in der Betrachtung der Thematik völlig vergessen, ist aber sehr essentiell, um überhaupt eine Wirkung vom Vitamin D zu spüren.

Warum Sonnenlicht noch viel mehr Vorteile bietet als nur Vitamin D!

Oft denkt man beim „Sonnetanken“ im Zusammenhang mit gesundheitlichen Vorteilen nur an „Vitamin D“, dabei hat Sonnenlicht noch viel viel mehr zu bieten.

Die Schilddrüse und auch z.B. die Leber sind lichtempfindliche Organe und deren Energieproduktion wird durch Licht maßgeblich gesteigert. Die Kraftwerke in unseren Zellen (Mitochondrien, genauer die Cytochrom-C-Oxidase) benötigen Licht um optimal funktionieren zu können. Sowohl blaues als auch rotes, sowohl UV-A- als auch UV-B-Strahlung, alles ist wichtig für das optimale Funktionieren unseres Körpers. Haben wir einen Mangel an bestimmten Wellenlängen des Lichtes kann dies zu Depression, Schilddrüsenunterfunktion uvm. führen.

Nicht ohne Grund nimmt die Zahl an Drepessions-Erkrankten im Winter zu (Winterdepression) und Schilddrüsen-Patienten müssen im Winter oft höhere Medikamentendosen einnehmen.

Meine Tipps für dich

Wenn du Vitamin D supplementieren möchtest, solltest du auf eine gute Qualität des Nahrungsergänzungsmittels achten. Ich kann dir diese Vitamin D3-Tropfen in MCT-Öl* oder noch mehr dieses Präparat mit zusätzlichem Vitamin K2* empfehlen. Ein Präparat mit Vitamin D2 statt D3 oder auf Sonnenblumenöl-Basis würde ich nicht empfehlen. Vor allem bei einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto kann die Fettsäurenzusammensetzung des Sonnenblumenöls oder anderer minderwertiger Öle zu übermäßig freien Radikalen im Blut führen.

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und kann nicht einfach mit dem Urin ausgespült werden (wie z.B. Vitamin C). Deshalb solltest du um eine Überdosierung zu vermeiden nicht einfach willkürlich riesige Mengen des Supplements zu dir nehmen und durch regelmäßige Blutanalysen deinen Vitamin D – Spiegel kontrollieren lassen (in Absprache mit deinem Arzt). Es gibt auch Selbst-Tests* für zuhause (mit dem Code „Hannah10“ bekommst du bei Cerascreen* 10 % Rabatt.

Zusätzlich fehlen bei isolierten Supplementen immer auch wichtige Cofaktoren wie Magnesium, Vitamin K2, Vitamin A etc., die der Körper zur Aufnahme benötigt. Aus diesem Grund bin ich persönlich dazu übergegangen meinen Vitamin D-Bedarf hauptsächlich aus Nahrungsmitteln (z.B. Eier, Pilze, Butter, Fisch etc.) und „Sonnetanken“ zu decken. Wie oben beschrieben hat das „Sonnetanken“ nicht nur die Vorteile der Vitamin D-Aufnahme sondern bietet noch zusätzliche „schilddrüsenförderlichen“ Benefits durch die unterschiedlichen Wellenlängen des Lichts.

Damit das über die Sonne und / oder Tropfen aufgenommene Vitamin D auch wirklich optimal in die Zellen transportiert wird und aktiv wirken kann, spielt der Energiestoffwechsel (gesteuert durch die Schilddrüse) eine große Rolle. Deshalb sind alle Maßnahmen, die du für deine Schilddrüsengesundheit ergreifst, auch förderlich, um das aufgenommene Vitamin D wirklich aktiv nutzen zu können.

Willst du selbst auch die Ursachen hinter deiner Schilddrüsenunterfunktion oder deinem Hashimoto auflösen und deine Symptome wie überpflüssige Pfunde oder Haarausfall und Müdigkeit auf natürliche Weise auflösen? Dann sichere dir jetzt deinen kostenlosen Platz in meinem Online-Seminar: „Die 3 Schlüssel für deine Schilddrüsen-Gesundheit“ und erfahre, wie du deine Schilddrüsenhormone auf natürliche Art und Weise wieder in Balance bringen kannst.

Verwendete Studien:
¹Cross, H.S. et al. (1990): Interaction between Calcitriol and Thyroid Hormone: Effects on Intestinal Calcium Transport and Bone Resorption. In: Pansu D., Bronner F. (eds) Calcium Transport and Intracellular Calcium Homeostasis. NATO ASI Series (Series H: Cell Biology), vol 48. Springer, Berlin, Heidelberg

²Chao, G. et al. (2020): Correlation Between Hashimoto’s Thyroiditis-Related Thyroid Hormone Levels and 25-Hydroxyvitamin D. Frontiers in Endocrinology, 2020 Feb 14, p. 11:4.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweis klickst und über diesen Link einkaufst, erhalte ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2020 von Hannah

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.