Schilddrüse und Schwangerschaft: Wie wichtig ist der TSH-Wert bei Kinderwunsch wirklich? (Schilddrüsenunterfunktion)

Inhaltsverzeichnis

Kinderwunsch_TSH

Du leidest unter einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto und planst schwanger zu werden? Wenn die Schilddrüsenhormone aus dem Gleichgewicht geraten sind, dann kann sich das auch auf die Fruchtbarkeit auswirken. Bei unerfülltem Kinderwunsch und generell bei einer geplanten Schwangerschaft ist es sehr wichtig, die Schilddrüse in den Blick zu nehmen. In folgendem Artikel erfährst du, welcher Zusammenhang zwischen deiner Schilddrüse und deiner Fruchtbarkeit besteht, welche Rolle der TSH-Wert hat (muss er wirklich kleiner 1 sein?) und was du tun kannst, um dich bestmöglich auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Was können Ursachen für einen unerfüllten Kinderwunsch sein?

Wer seit längerer Zeit versucht schwanger zu werden, unternimmt häufig einen medizinischen Spießrutenlauf. Von einem Arzt zum anderen und wieder zurück.

Für einen unerfüllten Kinderwunsch kommen verschiedene Ursachen in Betracht. Grob lassen sich diese in drei Felder aufteilen:

  1. biologische Störungen z.B. organische Defekte, hormonelle Störungen
  2. seelische Ursachen z.B. emotionale Belastungen, psychisches Befinden
  3. äußere Faktoren z.B. Stress, Erschöpfung, Lebensstil

Mit steigendem Lebensalter steigt durchschnittlich auch die Zahl der Versuche, bis man endlich schwanger wird. Wie lange es tatsächlich dauert, bis man ein Kind unter dem Herzen trägt, ist natürlich auch von der Regelmäßigkeit des Geschlechtsverkehrs abhängig.

Durchschnittlich braucht es etwa drei bis zwölf Zyklen, bis eine Eizelle erfolgreich befruchtet wird. Etwa jedes fünfte Paar klagt jedoch über einen unerfüllten Kinderwunsch und in vielen Fällen steckt unsere Schilddrüse dahinter.

Wie hängen Fruchtbarkeit und Schilddrüse zusammen?

Die Schilddrüse ist die größte Hormondrüse in unserem Körper. Durch die Schilddrüsenhormone beeinflusst sie den kompletten Energiestoffwechsel. Auch beim Wachstum spielen die Schilddrüsenhormone eine große Rolle, wodurch deutlich wird, wie wichtig sie in und für eine Schwangerschaft sind. Wenn die Schilddrüse in eine Über- oder Unterfunktion gerät, kann dies den weiblichen Zyklus beeinflussen und damit auch die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Ebenso spielen die Schilddrüsenhormone bei dem Auftreten von Fehlgeburten und der Gehirnentwicklung des Fötus eine wichtige Rolle.

Die Schilddrüse kann verschiedene Funktionszustände aufweisen. Dabei wird unterschieden in:

  • die normale Funktion (Euthyreose)
  • Hypothyreose (Unterfunktion)
  • Hyperthyreose (Überfunktion).
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schilddrüsenunterfunktion und Schwangerschaft

Viele Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion sind verunsichert bei der Planung schwanger zu werden. Wichtig ist im jeden Fall, die verschriebenen Schilddrüsen-Medikamente nicht einfach so während einer Schwangerschaft abzusetzen.

Häufig wird Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion empfohlen zusätzlich Jod einzunehmen. Jod ist in jedem Fall wichtig, aber in gesundem Maß. In folgendem Artikel bin ich näher auf das Thema Jod bei Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion eingegangen.

Ist es schwieriger mit Schilddrüsenunterfunktion schwanger zu werden?

Erst mal vorweg: Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto Thyreoiditis können schwanger werden! Lass dir von niemandem etwas anderes einreden.

Gleichzeitig empfehle ich dir, dich mit diesem für die Schwangerschaft so wichtigen Organ (der Schilddrüse) auseinander zu setzen. Hier findest du viele wertvolle Artikel zum Thema Schilddrüsengesundheit.

Deine Schilddrüse ist super wichtig ist für deinen Energiehaushalt. Frauen mit Schilddrüsenunterfunktion leiden häufig unter Müdigkeit und Energielosigkeit. Aufgrund dessen kommt es häufig auch zu keiner Schwangerschaft.

Der Körper fühlt sich einfach nicht bereit noch einen weiteren Organismus zu ernähren. Er hat sozusagen nicht genug Energie um diese Mehrleistung aufzubringen.

Nur wenn der Körper ausreichend Energie hat und sich sicher fühlt, ist es möglich, ein weiteres Lebewesen zu versorgen.

Wenn der Hormonhaushalt und auch die Schilddrüse nicht im Gleichgewicht ist, ist der Körper im Stress. Vor allem bei Erkrankungen wie Schilddrüsenunterfunktion liegt häufig ein erhöhter Stresspegel vor. Wenn der Körper Stress verspürt, kann er nicht an eine Schwangerschaft denken. Er hat mehr damit zu tun, sich selber “über Wasser zu halten” und zu versorgen und schafft es deshalb nicht mehr noch einen weiteren Organismus zu ernähren. Deshalb kann es in diesem Fall entweder zu gar keiner Befruchtung oder zu einem Schwangerschaftsabbruch oder Fehlgeburt kommen. Was in diesem Moment für jede werdende Mama ganz schrecklich ist, ist ein Schutzmechanismus des Körpers und der Schilddrüse, die sowohl das Baby als auch die werdende Mama schützen wollen.

Ist die Schilddrüse aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten, dann liegt auch eine Hormondysbalance vor. Die Schilddrüse als größte Hormondrüse im Körper hat einen großen Einfluss auf die weiblichen Sexualdrüsen. Häufig leiden Frauen mit einer Schilddrüsenunterfunktion unter einem Progesteronmangel bzw. einer Östrogendominanz. Das kann vor allem sein, wenn du zuvor eine hormonelle Verhütung verwendet hast, wie z. B. die Pille. Ein Progesteronmangel kann auch mit Fehlgeburten in Verbindung stehen. Je weniger Hormone die Schilddrüse auf natürliche Weise produziert, desto geringer oft auch die Progesteronbildung.

Hinzukommt, dass viele Frauen, die unter einer Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto leiden, oft gar keine Lust auf Sex haben. Oft hilft die reine Einnahme von L-Thyroxin nicht die Libido zu steigern. Hier hilft es vielmehr die Schilddrüsenprobleme ursächlich anzugehen.

TSH-Wert und Schwangerschaft: Muss der TSH-Wert bei Kinderwunsch wirklich kleiner 1 sein?

Der vom Arzt im Blut gemessene TSH-Wert gibt Auskunft über die von der Hypophyse produzierten Hormone, die die Schilddrüse aktivieren sollen. Ist dieser Wert erhöht, deutet dies auf eine Schilddrüsenunterfunktion hin. Wenn eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt und ein Kinderwunsch besteht, wird von vielen Ärzten ein TSH-Wert zwischen 0,3 und 1,0 mU/l empfohlen. In der Schwangerschaft werden oft niedrigere TSH-Referenzwerte als außerhalb der Schwangerschaft zu Rate gezogen.

Der TSH-Wert alleine gibt jedoch noch kein umfassendes Bild über die tatsächliche Funktion der Schilddrüse. So kann der TSH-Wert z.B. niedrig sein (< 1 mU/l), man fühlt sich aber dennoch nicht wohl. Dies liegt oft daran, dass das TSH auch durch Stresshormone gesenkt werden kann, die Schilddrüse aber trotzdem in der Unterfunktion ist. Ein kompetenter Arzt kontrolliert zusätzlich noch Werte wie FT3, FT4, rT3 und die Antikörper.

Der Mythos “Der TSH-Wert muss unter 1 sein, um schwanger zu werden” ist also nicht so einfach zu bejaen. Man sollte besser sagen “Die Schilddrüse sollte im Gleichgewicht sein, um schwanger zu werden”.

Ob die Schilddrüse wirklich gesund ist, kann man meiner Meinung nach am besten daran erkennen, ob durch die Fehlfunktion ausgelösten Beschwerden wie Gewichtsprobleme, Müdigkeit, Haarausfall, Periodenschmerzen und -unregelmäßigkeiten etc. verschwinden.

Die Laborwerte sind häufig nur eine Momentaufnahme und spiegeln nicht immer adäquat die Aktivität der Schilddrüse wieder. Es gibt auch Frauen, die unter einer Schilddrüsenunterfunktion leiden, ohne dass die Blutwerte es zeigen. Ein weiteres sehr einfach zu messendes Indiz ist die Körpertemperatur.

Was deine Körpertemperatur und Symptome über deine Schilddrüse aussagen, kannst du hier nachlesen.

Versuche dich daher nicht zu sehr auf die Laborwerte zu konzentrieren, sondern achte auf deinen Körper als Gesamtbild.

Bringe deine Hormone ins Gleichgewicht und bereite deine Schilddrüse ideal auf die Schwangerschaft vor

Damit dein Körper ausreichend Energie für eine Schwangerschaft (sowohl für dich als auch für das Baby) zur Verfügung hat, ist es besonders wichtig, auf eine passende Ernährung zu achten. Dies unterstützt auch die natürliche Schilddrüsenhormonbildung.

Achte dabei auf folgende Punkte:

  • esse nährstoffreiche und schilddrüsenfreundliche Lebensmittel wie z. B. Eier, Knochenbrühe, Mango, Wurzelgemüse, Milch
  • esse möglichst viele Lebensmittel mit einem niedrigen Verarbeitungsgrad (die Verarbeitung hat einen Einfluss auf die Nährstoffe)
  • achte auf ein Gleichgewicht bei deinem Blutzuckerspiegel (das ist wichtig, um die Stresshormone niedrig zu halten)
  • esse leichtverdauliche und darmfreundliche Lebensmittel
  • achte auf deinen Körper und was ihm gut bekommt

Du siehst: es gibt vieles zu beachten. Du möchtest auf diesem Weg der Schilddrüsengesundheit begleitet werden? Dann lade ich dich herzlich in meine Community der Schilddrüsen Power Frauen ein. Wir durften schon viele Schilddrüsen Power Babys zusammen feiern (auch von Frauen, die angeblich für “unfruchtbar” erklärt wurden). Klicke hier und bewerbe dich jetzt auf einen Platz für mein Schilddrüsen-Coaching.

Verwendete Literatur:

Thieme (2014) Schilddrüsenfunktionsstörungen in der Schwangerschaft. Zugriff am 22.06.2022.

BMFSFJ (2021). Ursachen. Informationsportal Kinderwunsch. Online-Ratgeber. Zugriff am 09.03.2021.

BMFSFJ (2021). Seelische Ursachen. Hintergrundmeldung. Zugriff am 09.03.2021.

Gnoth, C. (2017). Kinderwunsch ist meist erfüllbar. MMW – Fortschritte der Medizin,159:56–62.

DGEinfo (2018). Einheitliche Handlungsempfehlungen für die Schwangerschaft aktualisiert und erweitert. Online-Ratgeber. Zugriff am 09.03.2021.

Bullmann, C. & Minnemann, T. (2015). Schilddrüse, Fertilität und Schwangerschaft. Gynäkologe,48:537–548.

Rebar, R.W. (2017). Ovarielle Funktionsstörung. Online-Ratgeber. Zugriff am 09.03.2021.

Kinderwunsch Centrum Nürnberg (2020). Die Schilddrüse als gynäkologisches Schlüsselorgan. Online-Ressource. Zugriff am 09.03.2021.

Wedekind, S. (2018). Schilddrüse steuert auch Fertilität. MMW – Fortschritte der Medizin,160,50.

Forum Schilddrüse (2018). Schwangerschaft und Schilddrüse. Online-Ressource. Zugriff am 09.03.2021.

Führer, D. (2011). Schilddrüsenerkrankungen und Schwangerschaft. Internist,52:1158.

Hey,

ich bin Hannah

Als studierte Ernährungswissenschaftlerin helfe ich Frauen, die aufgrund ihrer Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto unter ständiger Müdigkeit, Zyklusproblemen, Haarausfall, ständigem Frieren oder überflüssigen Pfunden leiden, sich endlich wieder wohl in ihrem Körper zu fühlen.

Inhaltsverzeichnis

Kostenloses Schilddrüsen-Seminar

Im kostenlosen Schilddrüsen-Seminar erfährst du die 3 Schlüssel für deine Schilddrüsengesundheit.

Schilddrüsen Power Kurs

In meinem exklusiven 90-Tage-Online-Programm erfährst du, wie auch du deine Schilddrüsenhormone natürlich in Balance bringen kannst.